BLUTSEDIMENTATIONSTEST







= Prävention


=Früherkennung von Funktionsstörungen der Organe






Unser Blut ist ein ganz besonderer Saft, aus dem sich eine


Vielzahl an Informationen gewinnen läßt.







Unser Blut durchströmt den gesamten Körper bis in die


entlegendsten Winkel und sammelt dabei eine Vielzahl an


Informationen. Mittels dieser Informationen können Aussagen über


die Funktionsweisen der Organe und die Qualität der


Stoffwechselvorgänge im Körper getroffen werden. Genau hier


setzt der Blutsedimentationstest an.


Es lassen sich krankhafte Veränderungen frühzeitig erkennen, bevor


es zu schwerwiegenden Manifestationen dieser im Körper kommt.


Durch Früherkennung lassen sich diese Veränderungen


wesentlich besser beeinflussen und behandeln.




Der Blutsedimentationstest bietet die Möglichkeit eines


umfangreichen Einblickes in die Stoffwechselsituation des


Körpers.




Es lassen sich Aussagen treffen über das Vorhandensein


von:



  • Entzündungen
  • rheumatische Prozesse
  • hormonelle Störungen
  • Entgiftungsstörungen von Leber, Niere, Darm
  • Pilzbefall
  •  adrenaler Stress
  • erhöhte Blutgerinnung mit Thrombosegefahr
  • Sauerstofftransportstörungen
  • Belastung des Zentralnervensystems
  • Zysten
  • Lungenbelastung
  • Virusbelastung



Was beinhaltet der Blutsedimentationstest?



- Blutuntersuchung im Labor


- Erstellung eines individuellen Therapieplanes